Schließfächer

Eine Ganztagsschule ohne Schließfächer "ist denkbar, aber sinnlos". (Loriot)

2001 stellte die Stadt Bielefeld
die Wartung und Betreuung der
über 1600 Schließfächer für die
Schülerinnen und Schüler ein.

Seitdem kümmern sich BetreuerInnen
des Fördervereins um die Schließfächer.

Alle SchülerInnen erhalten für die gesamte Schulzeit ein Schließfach möglichst nah an ihrem Klassenraum zugewiesen. Hier können persönliche Gegenstände oder Bücher untergebracht werden, die man nicht den ganzen Tag mit sich herumtragen möchte. Bei einem Umzug in einen anderen Klassenraum - was alle drei Jahre der Fall ist - werden die Schließfächer gewechselt.

Jeden Morgen in der 1. großen Pause stehen die BetreuerInnen in der Schlüsselausgabe am Haupteingang bereit, um den Kindern und Jugendlichen einen Ersatzschlüssel für vergessene Schlüssel auszuhändigen. Der Schlüssel muss am folgenden Tag in der Schlüsselausgabe wieder zurück gegeben werden. Die BetreuerInnen nehmen auch Schadensmeldungen auf und sorgen für Reparaturen.

Vor der Rückgabe der Schließfächer sind diese von den Schülern gründlich zu reinigen.
Verlorene Schlüssel müssen bezahlt werden. (17,50 EUR !!)



Förderverein MNGE  -  Wir machen schließlich vieles möglich.

top [1]