Startseite Sitemap Impressum Kontakt Mitglied werden
Volltext-Suche  
 

Die "Tropfsteinhöhle" heute

Jedes Projekt entwickelt sich weiter. Die "Betreute Toilette" heißt heute "Tropfsteinhöhle". Aber nicht nur der Name hat sich verändert. (Stand 26.06.2015)


Hundertwasser Toilette,
Kawakawa, Neuseeland
Fotograf: Jan Herold - 2003
Der Förderverein hätte es
gerne gesehen, wenn die
Tropfsteinhöhle so freundlich
und einladend gestaltet wäre
wie die weltberühmte
Toilettenanlage im
Hundertwasserstil.

Doch auch ohne diesen
optischen Komfort hat sich
unser Projekt bewährt und
ist aus dem Schulleben
kaum noch wegzudenken.



Zu jedem neuen Schuljahr haben wir das Projekt dem Zeitgeist bzw. den Gegebenheiten angepasst. Eine ausladende Auflistung sparen wir uns hier allerdings. Statt dessen stellen wir kurz und knapp die wesentlichen Punkte dar. 
 
Seit dem Schuljahr 2011/2012 wird keine besuchsabhängige Benutzergebühr von 10 Cent mehr erhoben. Statt dessen finanziert sich das Projekt durch eine freiwillige pauschale Umlage für alle Schülerinnen in Höhe von 4,00 EUR pro Schuljahr. (Das sind 10 Cent pro Schulwoche.) Die Elternpflegschaft führt den Flohmarkterlös vom November an das Projekt ab und der Förderverein stellt 2.000 EUR pro Jahr zur Verfügung. Darüber hinaus sind zweckgebundene >>Spenden für dieses Projekt gerne gesehen.

Die BetreuerInnen sind ehrenamtlich tätig. Sie sind abgesichert über einen Übungsleitervertrag und erhalten bis zu 200 EUR Aufwandsentschädigung pro Monat. Ab dem Schuljahr 2013/2014 wurde im Förderverein der Mindestlohn von 8,50 EUR umgesetzt. Von dieser freiwilligen Selbstverpflichtung profitieren nun auch die BetreuerInnen. Das Team wurde wegen der 200 EUR Monatsgrenze vergrößert auf 6 Personen. Die Betreuungszeiten konnten allerdings nicht mehr ganztägig aufrecht erhalten werden, sondern begannen täglich 9:15 Uhr und endeten 14:30 Uhr.

Mit dem Schuljahr 2015/2016 wird das Betreuerteam auf 7 Personen erweitert und die Öffnungszeiten wieder auf den Ganztagsbetrieb abgestimmt. Täglich wird die Tropfsteinhöhle ab 7:45 Uhr geöffnet sein. Montags, Mittwochs und Donnerstags sind die BetreuerInnen bis 16:15 Uhr da, Dienstags und Freitags bis 14:30 Uhr. 

Die "Tropfsteinhöhle" ist für die SchülerInnen eine Garantie, dass sie hier unter normalen Bedingungen zur Toilette gehen können wie zu Hause auch. Die BetreuerInnen haben nicht nur alles "im Blick" sondern auch immer ein offenes Ohr für alles, was die Kinder und Jugendlichen auf dem Herzen haben. Und nicht wenige SchülerInnen kommen nur deshalb regelmäßig vorbei.


Förderverein MNGE  -  Wir machen vieles möglich.

top
zurück zur  >> Einleitung






site powered by banality