Startseite Sitemap Impressum Kontakt Mitglied werden
Volltext-Suche  
 

Bielefelder Bürgerstiftung fördert Bläserklasse

Zum zweiten Mal wurde das Bläserklassenprojekt der Martin-Niemöller-Gesamtschule bei der "Förderausschreibung Kinder und Jugend" der Bielefelder Bürgerstiftung von der Jury zur Förderung ausgewählt. Das Instrumentarium kann im Wert von 1.400 EUR erweitert werden.

Verantwortlich mit Geld umgehen

Nur 10%-20% der Steuereinnahmen fließen letztendlich in die Verwirklichung eines Projektes, weil der Großteil der Mittel für die Verwaltung etc. aufgewendet werden muss. Das ist für staatliche Angelegenheiten normal, aber nicht unbedingt effizient.

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen vergibt sein Spendensiegel noch an Organisationen und Vereinigungen, die 35% der eingegangenen Mittel für die Verwaltung verbrauchen. Das Institut hält Nebenkosten in dieser Höhe noch für vertretbar. Der Leser mag selbst entscheiden, ob er diese Meinung teilt oder nicht.

Der Förderverein MNGE versichert, dass 100% der Zweckfördermittel direkt und ohne Abzug in die jeweiligen Projekte investiert werden. Für die bereit gestellte Fördersumme der Bielefelder Bürgerstiftung in Höhe von 1.400 EUR wird das Instrumentarium der Bigband erweitert.

Mittlerweile gibt es die 7. Bläserklasse an unserer Schule. 210 Schülerinnen und Schüler haben diese dreijährige musikalische Zusatzausbildung durchlaufen bzw. erhalten sie noch. 23% der Kosten wurden durch zweckgerichtete Spenden getragen. Volkswirtschaftlich gesehen ist das sehr gut angelegtes Geld.

Gibt es eine bessere Rechtfertigung von Stiftungen und Vereinen? Beide haben großen Einfluss auf die Zukunft unserer Gesellschaft. Vor allem, wenn beide - wie in diesem Fall - gut zusammenarbeiten.


Förderverein MNGE  -  Wir machen (zusammen mit Partnern) vieles (mehr) möglich.

top
--
Nachrichten-Archiv besuchen


site powered by banality