Startseite Sitemap Impressum Kontakt Mitglied werden
Volltext-Suche  
 

So geht Schule heute – Hätten Sie's gewusst ?

Warum ein funktionierender Förderverein wichtig ist für eine Schule von heute

Als der Förderverein vor 46 Jahren kurz nach der Eröffnung der Gesamtschule gegründet wurde, waren seine Aufgaben beschränkt auf die klassischen Fördergebiete: Klassenfahrten, Projekte und Ausstattung von Fachbereichen. Die Schule hatte einen Etat von 120.000 EUR. Die jährliche Förderhöhe des Vereins lag bei umgerechnet 6.500 EUR. Es war eine „nette Dreingabe“ bis auf eine Tatsache, der man auf den ersten Blick eher wenig Beachtung schenken möchte: Der Verein hat der Schule ein Girokonto zur Verfügung gestellt, damit diese selbstständig mit Geld umgehen konnte. Das ist übrigens noch heute so.

Ansonsten hat sich das Verhältnis zu einer sehr engen Symbiose gewandelt. Dadurch, dass sich der Staat immer wieder aus Teilbereichen der Schule verabschiedet hat oder Leistungen gekürzt oder ganz eingestellt hat, stand die Schule oft vor dem Dilemma, etwas tun zu müssen, was sie nicht tun darf, weil sie als Teil einer Behörde grundsätzlich unselbstständig ist.

2016 arbeiteten in diesen Bereichen 19 Personen als Übungsleiterin oder Übungsleiter entgeltlich in der Schule. Der Verein übernahm für sie sämtliche Pflichten eines Arbeitgebers: Arbeitsvertrag, persönliche Betreuung, Leistungen an die Sozialversicherung, Unfallversicherung und Haftpflichtversicherung. Die MNGE profitierte von 2.500 Arbeitsstunden. Selbst hätte die Schule die Übungsleiter/innen nicht einstellen können.

Die Mittel von Stiftungen und Geldgebern gelangen nur über den Umweg Förderverein an eine Schule. Der Förderverein stellt Förderanträge im Namen der Schule, überwacht die Verwendung der zugewiesenen Geldmittel oder Sachspenden und gibt den Spendern über die Verwendung eine Rückmeldung und eine Zuwendungsbescheinigung. Eine Schule kann dies nicht.

  Der Verein ist registriert als Empfänger von Geldauflagen und kann somit von Verurteilten Geldstrafen erhalten, die dann wieder der Schule zur Verfügung stehen.

  Der Verein ist berechtigt und in der Lage, Güter auf Angebotsplattformen für die Schule zu erstehen, womit sich die Kosten sehr deutlich reduzieren. Auch Hardware und Software, Seminare und Weiterbildungen sind deutlich günstiger für gemeinnützige Organisationen als für Bildungseinrichtungen.

Wenn Sie online shoppen gehen, dann starten Sie Ihren Einkauf doch auf der Homepage des Vereins und tun gleichzeitig etwas Gutes. Vom Einkaufswert wird von über 1.300 Online-Shops eine fest vereinbarte Provision an gooding überwiesen. Diese wird zum großen Teil an den Förderverein weitergegeben. Sie zahlen keinen Cent mehr als sonst und die Schule profitiert trotzdem.

  Ein Verein darf wirtschaftlich tätig werden und Gewinne erwirtschaften. Der Förderverein betreibt auf dem Dach der Schule seit 1997 Photovoltaikanlagen. Den erzeugten Strom verkaufen wir und machen Gewinn. Der Erlös nach Steuern geht an den ideellen Bereich des Vereins und fließt damit wieder in die Schule.

  Nicht wenige Ausgaben teilen sich die Schule und der Verein. Ein Außenstehender wird häufig ebenso wenig wie ein Insider erkennen können, weshalb oder woher etwas möglich ist an unserer Schule. Nur eines sollten alle wissen:
Förderverein MNGE – Wir machen vieles möglich.

Im letzten Jahr flossen so 66.250 EUR in die Schule. Sie polsterten den Schuletat von 84.500 EUR gewaltig auf. Die Schule hatte damit durchschnittlich pro Schüler/in statt 53 EUR insgesamt 94 EUR zur Verfügung.

Ein starker Förderverein liegt also im ureigenen Interesse einer Schule. Der Schule die bestmöglichste Unterstützung in allen Bereichen zu geben, liegt im ureigenen Interesse eines Fördervereins. Insofern sind Wechsel im Vorstand des Vereins langfristig zu planen. Und Wechsel stehen in den nächsten Jahren an. Definitiv.
 
Die Arbeiten, die im Förderverein anfallen, sind sehr vielfältig. Einen guten Überblick bietet hierüber die Homepage des Vereins: www.fv-mnge.de.

Manche Tätigkeiten erfordern eine regelmäßige Präsenz in der Schule und sind zeitlich festgelegt. Es sind klassische Aufgaben eines Vorstandsmitgliedes, weil im Rahmen der Bearbeitung Entscheidungen im Sinne des Vereins und im Sinne der Schule zu treffen sind. Eine Mischung im Vorstand aus Vertreten der Elternschaft und des Lehrerkollegiums ist deshalb ein Garant für ein gutes Funktionieren unseres Fördervereins. Die drei Mitglieder des Vorstandes teilen die Aufgaben untereinander beliebig auf. Jede/r macht das, was er/sie am besten kann.

Andere Aufgaben sind sehr stark strukturiert, eingegrenzt und zeitlich sehr flexibel umzusetzen. Im Förderverein können sie an sogenannte Beiräte und Beirätinnen übertragen werden. Weil die Beiräte und Beirätinnen klar definierte und delegierte Vorstandstätigkeiten ausüben, werden die Vorstandsmitglieder deutlich entlastet.

Der Verein sucht Nachfolger/innen für die Vorstandsarbeit und für die Beiratsarbeit
Sorgfältige Einarbeitung und begleitete Heranführung an die Aufgabengebiete sind selbstverständlich.

Wir suchen Sie.            
Die Schule braucht Ihr aktives Ehrenamt.

 
Förderverein MNGE – Mit Ihnen machen wir auch in Zukunft vieles möglich.

top
--
Nachrichten-Archiv besuchen


site powered by banality